Heimat



In der Fotogruppe wurde das Thema Heimat als Fotoaufgaben gestellt.

Ich fand die Umsetzung sehr schwer, da Heimat für mich ein Gefühl ist.

So habe ich auch Worte benutzt, um dieses Gefühl als Bild darzustellen. 

Das wurde jedoch sehr vehement abgelehnt. "Ein Bild muss ohne Worte für sich sprechen."

Muss das wirklich so sein? Ist es nicht gestalterische Freiheit, wie ich das Thema umsetze?

Wie bei so vielen Dingen, gibt es unterscheidliche Meinungen. So entstand eine lebhafte Diskussion über eine mögliche Umsetzung des Themas. Einige Mitglieder wollen sich zukünftig treffen, um sich intensiv damit auseinanderzusetzen.