Ein Besuch in Oma Sannes Garten

Durch die Aktion "offene Gärten" wurden wir auf Oma Sannes Garten aufmerksam. An einem schönen Sonntag im August machten wir uns auf den Weg nach Linnau, um ihn zu besuchen.


Wie vieles hier im Norden ist auch dieser Garten jwd (janz weit draußen). Der Weg hat sich gelohnt.
Dort angekommen, wurden wir freundlich begrüßt und durften uns auf dem riesigen Gelände umschauen. Mit viel Liebe zum Detail laden die Wege und Plätze zum Schauen, Staunen und Verweilen ein. Immer wieder gibt es Neues zu entdecken.
Dass "Oma Sanne" ein Herz für Kinder hat, sieht man daran, dass es viele Spielmöglichleiten in dem großen Garten gibt: Holzpferde, Klettergerüste, alte Autos. Außerdem kann man sich die Schafe und Wasserbüffel anschauen, die zutraulich an den Zaun kommen.
Um die Seele einmal baumeln zu lassen, gibt es viele lauschige Plätze und ein Cafe.
Dieser Garten steht unbedingt auf unserer Merkliste.